Pretty Portal im März

Vernissage und Film

Im März beginnt die Galerie Pretty Portal das Ausstellungsjahr mit einer Ausstellung  von Wolfgang Krell mit dem Titel « Wummenizer ». Die Vernissage findet am 06.März statt. Kurz darauf, am 11.März, zeigen wir in der Galerie einen  Film des persischen Künstlers A1ONE, der zurecht als der Pionier der persischen Graffiti- und Urban Art Bewegung gilt.

Wolfgang Krell - Wummenizer

Wolfgang Krell « Wummenizer »
Die entwaffnende Wirkung von Farbe

Wolfgang Krell fand bereits 1984 seine Leidenschaft für die Sprühdose in der Dortmunder Graffiti Szene.
Von Anfang an hat er die Möglichkeiten mit dem Material Sprühlack immer weiter ausgelotet und seine Werke auf vielen Gruppen und Soloausstellungen u.a. in der Carhardt Galerie (Public Provocations), in Zürich und London präsentiert. Mit Krells Bereitschaft immer wieder Grenzen zu überschreiten (The sky is not the limit), hat er die aktuelle Street- und Urban Art Bewegung in Deutschland entscheidend mitgeprägt.

Krell experimentiert mit einem Mix aus Sprühlack, Acryl und Bleistift. Dabei arbeitet er unter anderem auch mit Stencils.  Seine Motive sind Frauen Porträts und poppige Seitenansichten von Pistolen und Gewehren. Obwohl diese beiden Sujets nicht unterschiedlicher sein könnten, schafft es Krell sie mit seiner ganz eigenen künstlerischen Handschrift zu verbinden.

Der verspielte Ausstellungstitel „Wummenizer“ bringt die Motivik der Frauenporträts und der „Wummen“ auf einen Nenner und fasst sie passend zusammen. Die Kombination von dynamischen Tagstyles und Stencil mit Elementen der zeitgenössischen Malerei lösen den bedrohlichen Charakter der Waffen auf, während die Frauenporträts die Strenge der Mimik von Beautyfotografien durch eine punkige, bunte Haarpracht persiflieren. Krells intensive, kontrastierende Farbgebung, die er vor weiße Fläche stellt, sticht direkt ins Auge und zieht den Betrachter magnetisch an. Seine farbenfrohen und positiven Werke nehmen den Waffen ihrem negativen Bedeutungsinhalt und den Beautymotiven den Ihnen häufig innewohnenden Ernst. Wolfgang Krells Bildsprache wirkt entwaffnend und macht seine Motive auf eine angenehme Weise nahbar.

In der Ausstellung „Wummenizer“ zeigt Wolfgang Krell Arbeiten auf Leinwand.
Der Künstler wird bei der Vernissage anwesend sein.

Wolfgang Krell „Wummenizer“
Ausstellung 06.03. – 10.04.
Vernissage 06.03., 19-22h

Veranstaltung auf auf Facebook

A1ONE „DeeVaar – die Wand“
Ein Film über Urban Art und Graffiti im Iran

10329957_878057372256641_326696949471182185_o

A1ONE ist der erste Künstler, der traditionelle persische Kalligraphie mit Streetart / Graffiti verband, und dadurch eine vollständig neue Bildsprache entwickelte. Seine Schablonen-Arbeiten, die von sozialkritischer Dokumentarfotografie inspiriert sind, erschienen 2003 in den Straßen von Teheran und entzündeten eine neue Bewegung in seinem Heimatland. A1ONE hat weltweite Anerkennung für seine Bildsprache, in denen er Geschichten von seiner Heimat erzählt und die iranische Kultur reflektiert. Er gilt als der Pionier für die persische Urban Art.

Aufgrund seines bemerkenswerten und unbestreitbaren Einflusses auf die iranische Kultur und seiner grundlegenden Rolle bei der Schaffung eines kulturellen Trends im Iran wurde A1one vom iranischen Geheimdienst 2012 entführt. Nach seiner Freilassung, wurde er gezwungen sein Land zu verlassen und hat politisches Asyl in Deutschland gefunden. An dieser Stelle entschied er für das künstlerische Schaffen und der visuellen Meinungsfreiheit weiterer Generationen im Iran zu kämpfen.

Sein Film „DeeVaar – die Wand“ dokumentiert das Leben und Schaffen der ersten Generation iranischer Graffiti-Künstler, sowie die Reaktionen darauf aus ihrer Umwelt. Die Szenen zeigen reale, lebensbedrohliche Situationen, die ohne die Erlaubnis der iranischen Regierung gedreht werden mussten, um ihre Authentizität zu wahren. Das künstlerisch-wissenschaftliche Projekt ist noch nicht abgeschlossen, sondern sammelt weiterhin Videomaterial aus dem Iran, so wie die Geschichte der iranischen Streetart nicht abgeschlossen ist.

Trailer zum Film

Pretty Portal zeigt den Film „DeeVaar – die Wand“ am 11.3. um 20h in der Galerie auf der Brunnenstr. 12.

Im Anschluss an den Film kann mit dem Künstler diskutiert werden. Der Film ist in Persisch mit englischen Untertiteln.

Einlass ab 19.30h, Unkostenbeitrag 4€

Veranstaltung auf Facebook