Work in Progress

Ab dem 24.6. zeigen wir Arbeiten von Pascal Schwendener und Arno Beck, die an der Düsseldorfer Kunstkademie bei Peter Doig und Eberhard Havekost studieren.
Die beiden Künstler  werden Ihr Atelier in der Zeit vom 17. – 24. Juni in die Räumlichkeiten der Galerie verlegen und die Entstehung der Ausstellung für die Öffentlichkeit sichtbar machen. In dieser Zeit sind Besucher willkommen, Einblick in die Entwicklung zu nehmen und den künstlerischen Prozess mitzuverfolgen.

„WORK IN PROGRESS“
ARNO BECK & PASCAL SCHWENDENER

Offenlegung eines künstlerischen Prozesses
mit anschliessender Ausstellung

Nächtliches Schattentheater
20.6. – 23-6. 2011 19-24h

Vernissage
24.06.2011 19h-23h

Ausstellung
24.6. –  16.07.2011

Pascal Schwendener:

Der der Schweiz stammende Künstler Pascal Schwendener wurde mit 18 Jahren als einer der jüngsten Studenten an die Kunstakademie Düsseldorf aufgenommen und ist heute einer der Schüler von Prof. Peter Doig.
Schon bald fielen seine großformatigen Malereien auf, in denen Pascal Schwendeners Hintergrund als Graffiti Künstler klar zu erkennen ist. Verschlungene, futuristisch wirkende Formenwelten, Biocomputer und phantastische Zukunftsvisionen bestimmen die Motivwelt seiner Arbeiten.
Diese Bilder üben eine enorme Faszination auf den Betrachter aus, haben die magische Wirkung, ihn sofort in ihren Bann zu ziehen. Verzauberte, beunruhigend menschenleere Stadtlandschaften aus fragilen Hochhäusern und endlosen Röhren kommen wie Fetzen eines Traumes vor, glaubwürdige Konstrukte mit perfekten Binnenproportionen stellen unglaubliche Szenerien dar.

Je näher man auf seine Bilder zugeht, desto abstrakter, vielschichtiger entsteigt der Oberfläche Detail um Detail. Wie übereinandergeschichtete Erd-, Gesteins- und Felsschichten, legt Pascal Schwendener Sehschichten übereinander, in denen sich die Welt bündelt. Sparsam verwendete leuchtende Blau- und Orangetöne hauchen Leben in seine Bilder ein und lenken den Blick durch das von ihm erschaffene  surrealistische Universum.
Durch sein Studium kennt sich der junge Künstler mit der klassischer Malerei genauso gut aus wie mit Graffiti und Comic-Kunst und versucht bei der Erstellung seiner Werke alle Mittel und Techniken der Malerei miteinzubeziehen. Pascal Schwendener gilt zurecht als Shootingstar unter den Studenten an der Akademie.

Arno Beck:

Arno Beck studiert seit 2006 Kunst an der Düsseldorfer Kunstakademie bei den Dozenten Markus Lüpertz, Reinhold Braun und Eberhard Havekost.

In seinem künstlerischen Schaffen erfindet sch Arno Beck immer wieder neu. Er expermimentiert permanent mit neuen Techniken und Stilrichtungen
Dabei verwendet er vielfältige Techniken und Materialien. Grafische Elemente, Photo und Druck treffen auf Zeichnung und duktusbetonte Strukturen. Sprühlack, Acryl, Öl, Tusche, Collage und Druck vermischen sich auf Leinwand, Papier und Holz. Dabei nutzt er unter anderem ein optisches Vokabular, das er sich beim künstlerischen Schaffen im öffentlich Raum, in leer stehenden Fabrikhallen und Industriebrachen angeeignet hat.

Arno Beck erhielt im Jahre 2009 den 10. Hogan Lovells Kunstförderpreis für seine innovativen Arbeiten zum Thema Urbanität und Architektur.